Kann Nachhaltigkeit einen permanenten Bestandteil in der akademischen Ausbildung einnehmen? Hochschulen bilden einen großen Teil der zukünftigen Arbeitskräfte aus und haben so eine tragende Rolle in der Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft. Eine amerikanische Initiative zeigt, wie es gemacht werden kann.

Die heutige Arbeitswelt befindet sich im Wandel. Der Bedarf der Wirtschaft nach qualifiziertem Personal nimmt einerseits zu und Know-how im Bereich der Nachhaltigkeit ist immer mehr gefragt. Andererseits sehen sich junge Arbeitnehmer immer öfter damit konfrontiert, dass ihnen nötige Kernqualifikationen fehlen und die Jobsuche so oft zur Odyssee wird.

Community Colleges stellen in den USA die einfachste Form dar, eine akademische Ausbildung zu verfolgen. Fast die Hälfte aller Undergraduate Studenten besuchen ein Community College. Damit sind sie ein wichtiger Faktor für den amerikanischen Arbeitsmarkt. Um dieses Potential auch im Bereich der Nachhaltigkeit auszuschöpfen, hat die Vereinigung der Community Colleges 2010 das Sustainability Education and Economic Development Center (SEED) gegründet.

Über Initiativen wie SEED können RektorInnen von Community Colleges Nachhaltigkeit in unser Ausbildungssystem und damit in den Kern unserer Wirtschaft bringen.

Arne Duncan, US Secretary of Education

SEED bildet Universitätspersonal und Führungskräfte von Fakultäten aus, die dann als Kontaktpersonen und Berater für Nachhaltigkeitsthemen und grüne Jobs beratend unterwegs sind. Dementsprechend stellt SEED passende Vorzeigeunternehmen vor, bereitet Job-Statistiken auf und informiert Studierende  über circa 500 grüne Arbeitsangebote in den USA. Damit integriert die Initiative auch Nachhaltigkeitsbeauftragte auf Hochschulen und hilft Studenten später einen Job zu finden, der zu  wirklich ihnen passt.

Der Hauptgedanke dahinter ist, die jeweiligen Regionen umweltfreundlicher zu gestalten und Absolventen die notwendige Ausbildung zu geben, um Teil der grünen Arbeitswelt zu werden. SEED vergibt unter den rund 1.200 Community Colleges seit der Gründung den „Green Genome Award“. Er dient als Ansporn für die Colleges, sich in die richtige Richtung zu entwickeln und soll mithelfen, Nachhaltigkeit in der amerikanischen Wirtschaft zu verankern. 

*editor‘s pick