Wie können wir hinsichtlich der Herausforderungen unserer Zeit  zuversichtlich bleiben? Täglich hören und sehen wir in den Medien sämtliche Übel dieser Welt. Da fällt es schwer, ein positives Bild der Zukunft zu entwickeln. In Irland macht man es genau umgekehrt.

Ein Großteil der gängigen Sendungen und Zeitungsartikel sind nach demselben Muster gestrickt: Im Nahen Osten tobt der Konflikt, ein Zugsunglück kostete unzählige Menschenleben, 100.000 Hektar Regenwald wurden wieder abgeholzt und im Bezirk gab es letzte Woche 17 Einbrüche. Diese negative Auslese an Nachrichten lässt Menschen hoffnungslos, gleichgültig und depressiv werden und verleugnet erreichte Erfolge.

„Dóchas“ ist gälisch und bedeutet Hoffnung. Es ist der Name des irischen Dachverbandes für Entwicklungsorganisationen. Dóchas wurde 1993 durch den Zusammenschluss zweier Vertretungen gegründet. Sie bildet seither eine Plattform des Austauschs für alle Nicht-Regierungsorganisationen , lässt diese ihre Interessen bündeln und mit einer gemeinsamen Stimme sprechen. Seit Oktober veröffentlicht Dóchas die World‘s Best News.

In der westlichen Welt haben zwar die meisten Menschen genug zum Essen, dafür hungern sie nach guten Nachrichten!

Hans Zomer, Geschäftsführer von Dóchas

Die World‘s Best News sind eine regelmäßig erscheinende Online-Zeitung, die ausschließlich positive, ermutigende Nachrichten enthält. Damit will Dóchas in der Öffentlichkeit ein objektiveres, optimistischeres Bild unserer Welt vermitteln, um so zu zeigen, dass auch Fortschritte erzielt werden. Die Menschen sollen angeregt werden, selbst tätig zu werden und auch andere Medien dafür gewinnen, mehr ersprießliche Inhalte zu verbreiten.

Zu den Highlights der ersten Ausgabe zählten unter anderem die Bekanntgabe Bhutans , der erste Bio-Staat der Welt werden zu wollen oder dass 700 Millionen Menschen seit 1990 aus der Armut geführt werden konnten und dass die weltweiten HIV-Infektionsraten zwischen 2001 und 2011 um 24 Prozent gesunken sind. Damit zeigen die World‘s Best News, dass sich zahlreiche Menschen tagtäglich für unsere Welt einsetzen.

*editor‘s pick