Können wir uns ein ideales Wohn- und Arbeitsumfeld schaffen? Die Kombination von einer schönen Wohnung im Grünen, einem freundlichen Büro gleich ums Eck und netten, ähnlich gesinnten Menschen nebenan finden wir kaum. Im Westen Wiens entsteht aber so ein Lebensraum.

Selten können wir unseren Wohnraum mitplanen und ökologisch bauen ohne dabei „alles selbst machen“ zu müssen. Selten haben wir einen kurzen Weg zum Arbeitsplatz und trotzdem die Natur vor dem Haus. Selten haben wir unser eigenes Nest und dennoch sympathische Nachbarn gleich nebenan. Von Kinderbetreuung, Obstgärten und Carsharing innerhalb einer kleinen Gemeinschaft ganz zu schweigen.

Astrid Wessely ist Architektin. Als solche gestaltet sie gerne Räume. Sie gestaltet darüber hinaus auch gerne die Gesellschaft, ist Kulturliebhaberin, gute Netzwerkerin und hat eine Vorliebe für ökologische, ganzheitliche Konzepte. Ein Projekt, bei dem sie all ihre Interessen auf einmal einbringen kann, ist die Work-Life-Base Wienerwald.

Ich freue mich, dass mein Traum von der nachhaltigen Arbeits- und Lebensgemeinschaft nun Wirklichkeit wird!

Astrid Wessely, Sprecherin des Vereins - Art & Living, Architektin, Initiatorin

Work-Life-Base Wienerwald ist ein gemeinschaftliches Wohnprojekt für zirka 50 Personen in Gablitz. Es vereint vier Elemente: Wohnen, Gastronomie/Gemeinschaft, Coworking und Natur/Erholung. Durch den vorhandenen Grund, die Nutzung von Baubestand und einem ausgeklügelten Vermietungssystem halten sich die Kosten in Grenzen. Damit schafft Astrid Wessely hohe Lebensqualität und einen kleinen ökologischen Fußabdruck zu einem annehmbaren Preis.

Und die Zukunft? Astrid Wessely möchte nächstes Jahr bauen und einziehen. Offene Fragen gibt es noch bei der Finanzierung. Es gibt Personen, die investieren wollen, in welchem Rahmen ist aber noch ungeklärt. Außerdem werden Kooperationen mit Firmen gesucht, die bei dem Vorzeigeprojekt mitmachen wollen.